Aggression und Lebenskraft

Integrativ-gestalttherapeutische

Selbsterfahrungsgruppen 2017

Zur Förderung von Mut, Vitalität, Zivilcourage, Beherztheit u.ä.


Geschlucktes, Hineingestopftes u.ä. (Introjekte) hindern uns immer wieder daran, eine Persönlich­keit mit eigenen Werten zu sein, so werden wir „zu Mülleimern für fremde und irrelevante Informationen“ (F. Perls). Diese Fremdkörper in uns gehören zerstört, Aggression im Sinne eines guten Zerkauens, Verdauens und Ausscheidens fördert unser Wachstum.

„Aggression hat vielfach mit ungelösten Konflikten zu tun (H. Petzold).“

Besonders die Bearbeitung solcher – oft schon aus der Kindheit herrührender – Konflikte bildet den Seminarschwerpunkt, wobei die therapeutische Arbeit zu mehr Lebensenergie führt.

„Friedlich ist nur der Aggressive“

(Wolfgang Schmidbauer)

 

Letzter Termin 2017:

  • Donnerstag, 31. August, bis Sonntag, 3. September 2017

Termine 2018:

  • Donnerstag, 4. Jänner, bis Sonntag, 7. Jänner 2018
  • Freitag, 27. April, bis Montag, 30. April 2018
  • Donnerstag, 30. August, bis Sonntag, 2. September 2018

  Seminarzeiten:

  • 1. Tag: jeweils ab 18.00 Uhr (open end)
    2. bis 4. Seminartag: tagsüber jeweils von 10.00 bis 19.00 Uhr

⇒ Das Seminar umfasst gesamt 36 AE (mit schriftlicher Reflexion 40 AE)

Ort:                               ImPuLS,  Schillerstraße 6, 8010 Graz, ( 0316/38 68 73)

Leitung:                       Dr. Günther Bitzer-Gavornik

Seminarbeitrag:         € 360,00 / Seminar (MWSt.frei), direkt beim Seminar zu bezahlen

                                      (für Unterkunft ist selbst zu sorgen bzw. bei Anmeldung anfragen)

Anmeldungen:            bitte schriftlich an Dr. Bitzer-Gavornik:

Schillerstraße 6, 8010 Graz,  0316/38 68 73
oder office@institut-impuls.at

Bei Abmeldung innerhalb eines Monats vor Seminarbeginn wird eine Stornogebühr in Höhe von € 50,00 verrechnet, sofern kein/e ErsatzteilnehmerIn gefunden wird.

Nähere Informationen unter 0316/38 68 73.

Da auf diesem Seminar tiefgehende Erfahrungen gemacht werden können, sollte jede/r TeilnehmerIn für eine weiterführende Einzel- oder Gruppentherapie sorgen. Psychische und körperliche Belastungen ge­hören zu diesem Seminar, bitte unbedingt mitteilen, falls bei dir/Ihnen Beeinträchtigungen gegeben sind.